Zethu Matebeni

„Echte Vielfalt und eine dekolonisierte Wissenschaft“
Prof. Dr. Zethu Matebeni ist Südafrikas erste Professorin für „Sexualities, Genders and Queer Studies“ und lehrt an der University of Fort Hare. Während ihres Gastaufenthalts in Berlin will sie die Verbindungen zwischen African Queer Studies und Black Queer Studies in Europa erforschen. Dazu wird sie sich mit Forscher*innen der Black Queer Studies und Aktivist*innen in Deutschland austauschen. Matebeni war an Dekolonisierungsbemühungen in südafrikanischen Institutionen beteiligt und bringt diese Erfahrungen in die Berlin University Alliance ein.

KUNDE

Technische Universität Berlin

KATEGORIE

Corporate Publishing

MAGAZIN

Wir/Vier 2023

Portrait von Zethu Matebeni für das BUA-Magazin der TU Berlin
Portrait Closeup von Zethu Matebeni für das BUA-Magazin der TU Berlin